Home Deutche - News
Heilige Messe zum 200. Jahrestag der Geburt des heiligen Giuseppe Cafasso



»Seht, das Lamm Gottes!«; »Meister, wo wohnst du?«; »Kommt und seht!«; »Wir haben den Messias gefunden.«
 
 
 
Diese vier Sätze sind jenem außergewöhnlichen Abschnitt aus dem Johannesevangelium entnommen, den wir soeben gehört haben. Sie beinhalten in gewisser Weise die gesamte christliche Erfahrung in ihren Dimensionen der Begegnung, der Bitte und der Nachfolge, die zugleich Jüngerschaft und Verkündigung ist. Auch das Leben des heiligen Giuseppe Cafasso, dessen 200. Geburtstag wir heute feiern (1812 - 15. Januar - 2012) lässt sich einzig und allein im Lichte dieser vier grundlegenden Dimensionen des Christ-Seins und des Priester-Seins verstehen.
 
Nicht ohne Grund hebe ich das Wort „Sein“ hervor, denn in Übereinstimmung mit der ununterbrochenen christlichen Überlieferung und der allgemeinen Lehre der Kirche bin ich der tiefen Überzeugung, dass das Priestertum nicht nur eine besondere Aufgabe ist, die von einigen Christen ausgeübt wird, sondern - und dies war auch die feste Überzeugung Cafassos - ein Gleichförmig-Werden mit Christus, dem Haupt, und somit eine „ontologische Verwandlung“ von Menschen, die kraft des Heiligen Geistes die Berufung und die Handauflegung als Geschenk empfangen.
 
Im ersten Satz: »Seht, das Lamm Gottes!« ist die ständige Berufung der Kirche enthalten. All unsere Strukturen, Bemühungen und Feierlichkeiten wären sinnlos, wenn es ihnen nicht gelänge, mit Nachdruck, Wahrheit, Transparenz und Entschlossenheit auf das in der Welt gegenwärtige Lamm Gottes hinzuweisen.
 
Volltext - Download
 
 

Seiner Eminenz Kardinal Mauro Piacenza

Ultimo aggiornamento di questa pagina: 28-FEB-12
 

Congregazione per il Clero - Vaticano - Copyright @2008 - Strumenti Software a cura di Seed